In Hühnermist steckt mehr als nur Gestank

Ein weiteres Video über eines unserer Projekte steht jetzt online

30 mrt 2021

GRONINGEN Neue Verwendungsmöglichkeiten für Hühnermist werden schon seit einiger Zeit erforscht. Bisher wurde die Gülle meist in einem Kraftwerk verbrannt oder in Biogasanlagen zu Biogas umgewandelt, um Energie und Dünger zu erzeugen. In diesem Projekt wird die Harnsäure aus der Gülle isoliert. Harnsäure wird als biobasiertes Flammschutzmittel eingesetzt und hat das Potenzial, die derzeit verwendeten halogenierten und oft toxischen Flammschutzmittel zu ersetzen. Außerdem werden die verbleibenden Komponenten in ein Öl umgewandelt, das potenziell als Förderbandmaterial verwendet werden kann. Neben den positiven Effekten für die Landwirtschaft durch die Reduzierung des Gülleüberschusses könnte ein erfolgreicher Abschluss des Projekts zur kommerziellen Nutzung von Harnsäure für zahlreiche Anwendungen (z.B. biobasierte Flammschutzmittel) und als Zwischenprodukt für die Herstellung anderer hochwertiger Chemikalien wie kosmetische Inhaltsstoffe führen.  
tet.