Blüten sanft zu Leibe rücken

Inhaltsstoffe der Tagetes werden untersucht

17 sep 2020

Auteur: Karin Eden

SMILDE - Kürzlich trafen sich Landwirte, die am Projekt „Inhaltsstoffe der Tagetes" beteiligt sind, auf dem Hof von Wijnand Eleveld in Smilde, um sich über den derzeitigen Stand zur Entwicklung einer geeigneten Erntemaschine für die Blüte der Tagetes auszutauschen. Die leuchtend orange blühende Tagetes gilt als natürliches biologisches Pflanzenschutzmittel, da sie die im Boden vorkommenden Fadenwürmer (Nematoden) bekämpft und die Bodenqualität verbessert. Deshalb wird sie von Landwirten gerne angebaut, um so die Erträge im Folgejahr zu steigern. Doch die Tagetes kann mehr: Im Projekt werden verschiedene Inhaltsstoffe der Blüten untersucht, unter anderem das Lutein, das als Oxidationsmittel und als Farbstoff genutzt werden kann. Um die Inhaltsstoffe extrahieren zu können, muss zunächst eine geeignete Erntetechnik für die Blüten gefunden werden. Um mit der Analyse der Inhaltsstoffe beginnen zu können, wurde zunächst von Hand geerntet und dann mit einem Ernteband und Pflückern. Doch das war zu teuer und keine Lösung für einen größeren Maßstab. Darum wird jetzt an einer Pflückmaschine geschraubt und gebastelt, die eine rentable Erntetechnik ermöglichen soll.  


 

tet.  

Sjoerd Hoekstra und Lars Goosens begutachten die Erntetechnik.

(von links) Sjoerd Hoekstra (New Businesses Agrifood), Thomas (Praktikant bei HLB), Lars Goossens (Goossens techniek), Gerard Metselaar (Syncom), Weijnand Saathof (HLB) und die Landwirte Gert Seubring und Dirk Mestemaker. Fotos: Karin Eden (EDR)