Wettbewerb für Schüler

20 mei 2020

FUTURE MADE BY YOU

EMS DOLLART REGION Unter dem Motto "FUTURE MADE BY YOU" ruft die Universität Hohenheim in Stuttgart bundesweit Schülerinnen und Schüler in Heimarbeit auf, ihre ideale Zukunft kreativ umzusetzen. Im Zeichen des „Wissenschaftsjahrs 2020 – Bioökonomie" geht es in dieser Initiative um nachhaltiges Zusammenleben und um Alternativen zur Nutzung fossiler Ressourcen. Ideen der Zukunft gehen vor allem die Jugend etwas an. Der Wettbewerb ermutigt daher Schülerinnen und Schüler aller Schulformen, sich mit ihren eigenen Ideen und Vorstellungen von einer nachhaltigen Zukunft auseinanderzusetzen. Die besten Projekte werden mit Preisen ausgezeichnet.

Alles zum Wettbewerb: https://www.uni-hohenheim.de/kreativwettbewerb-biooekonomie

Die Umsetzung darf kreativ sein: Eine Collage zu Bioabfall, der wiederverwertet wird, ein Essay oder ein Video über Nachhaltigkeit im Alltag oder eine grüne City im Schuhkarton – alles ist möglich. Mitmachen kann man einzeln, in einer Gruppe oder als Klasse.

Das Thema des Wettbewerbs: die Bioökonomie.

Erdöl und andere fossile Rohstoffe stecken in vielen Alltagsprodukten. Doch diese Rohstoffe sind nicht nur bald aufgebraucht, sondern belasten die Umwelt. Denn durch ihre Nutzung werden Treibhausgase freigesetzt, die in ihnen gespeichert waren. Daher sind Alternativen zu fossilen Rohstoffen notwendig. Wie Jugendliche sich die Zukunft in einer postfossilen Zeit vorstellen, können sie in dem Wettbewerb zeigen. Es zählen die Idee und die Umsetzung. 

Schülerinnen und Schüler können ihre Einsendungen per Post oder per E-Mail bis zum 15. November 2020 an die Universität Hohenheim schicken. Unter allen Teilnehmenden wählt eine Jury die zwei besten Projekte aus. Es winken Geldpreise von 300 Euro für den ersten Platz und 200 Euro für den zweiten Platz.

 

HINTERGRUND: Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

 

2020 steht das Wissenschaftsjahr im Zeichen der Bioökonomie – und damit einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise. Es geht darum, natürliche Stoffe und Ressourcen nachhaltig und innovativ zu produzieren und zu nutzen und so fossile und mineralische Rohstoffe zu ersetzen, Produkte umweltverträglicher herzustellen und biologische Ressourcen zu schonen. Das ist in Zeiten des Klimawandels, einer wachsenden Weltbevölkerung und eines drastischen Artenrückgangs mehr denn je notwendig. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgerichtete Wissenschaftsjahr Bioökonomie rückt das Thema ins Rampenlicht.